Die Kinderaugenheilkunde und Sehschule (Orthoptik und Pleoptik)

Die Untersuchung und Therapie von Kindern erfordert neben speziellen Techniken auch besonderes Einfühlungsvermögen, damit Ihr Kind Vertrauen zu uns aufbauen kann.

Kinderaugen sind keine kleinen Erwachsenenaugen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann sich bei Kindern das scharfe Sehen nicht richtig entwickeln. Eine Sehminderung (Amblyopie) kann unter anderem durch Hornhautverkrümmung, Weitsichtigkeit, unterschiedliche Brechkraft der Augen oder Schielen entstehen.

Die Augen können nur etwa bis zum 10. Lebensjahr das scharfe Sehen erlernen (daher der Begriff: Sehschule). Eine nicht entdeckte Sehminderung nach dem 10. Lebensjahr bleibt bestehen und kann nicht mehr verbessert werden. Um dieses zu verhindern, ist eine frühe augenärztliche Untersuchung und Therapie sehr wichtig.

Wir bieten Ihnen in unserer Kindersprechstunde eine kompetente Diagnostik und Therapie durch besonders ausgebildete Ärzte und Orthoptistinnen.